Ingenieurvermessung, Bauvermessung

„Von der grünen Wiese bis zur Baufertigstellung“

Von der Grundlagenermittlung

  • Einholen von Informationen und Beschaffen von Unterlagen über die Örtlichkeit und das geplante Objekt
  • Beschaffen vermessungstechnischer Unterlagen
  • Ortsbesichtigung

über die Entwurfsvermessung

  • Topografische Geländeaufnahme, Erstellen von Plänen mit Darstellen der Situation im Planungsbereich einschließlich der Einarbeitung der Katasterinformation
  • Erstellen von Geländeschnitten
  • Aufnahme von Kanälen, Leitungen, Kabeln etc. Eintragen der bestehenden öffentlich-rechtlichen Festsetzungen
  • Liefern aller Messdaten in digitaler Form
  • Ausarbeiten der Lagepläne entsprechend der rechtlichen Bedingungen für behördliche Genehmigungsverfahren

und die Bauvermessung

Beraten bei der Planung insbesondere im Hinblick auf die erforderlichen Genauigkeiten, Absteckung für Bauausführung:

  • Übertragung der Projektgeometrie in die Örtlichkeit (Schnurgerüst),
  • Übergabe der Absteckungsunterlagen an das bauausführende Unternehmen
  • Deformationsmessungen
  • Bauüberwachung

bis zur Katastervermessung

  • Grundstücksteilungen
  • Schlussvermessungen
  • Gebäudeaufnahmen für das Liegenschaftskataster nach Fertigstellung der Projekte.

Wann dürfen wir Ihr Bauvorhaben vermessen?

Letzte Änderung: Sonntag, 20.11.2011   |   Erstellt von TYPO3-Beratung.com, Nürtingen/Balingen